Aktien für Dummies


Was ist ein Aktiendepot?

Inhalt

  • Beschreibung, was ein Wertpapierdepot überhaupt ist.
  • Worauf sollte man bei der Auswahl des besten Anbieters achten?

Wertpapierdepot

Um Aktien kaufen und verkaufen zu können, benötigst du ein Aktien- oder auch Wertpapierdepot. Dieses Depot wird in der Regel bei einer (Online)Bank eröffnet. Sieh es als eine Art "Lager-" oder "Sammelstelle" für all deine Aktien und Fondsanteile an. Per Telefon oder Online erteilst du dann deiner Bank die entsprechenden Kauf-, Verkaufs- oder Sparplanaufträge. Wenn du an der Börse Aktien kaufen möchtest, so macht das deine Bank stellvertretend für dich.

 

Ist der Kauf abgeschlossen, erscheinen die Aktien in deinem Depot. Das ist übrigens sehr einfach und geht heute recht schnell. Wenn du ein Depot eröffnest, so bekommst du in der Regel ein kostenloses Verrechnungskonto dazu. Sollten Unternehmen Dividenden bzw. Anteile ihres Gewinns an dich ausschütten, landen sie auf diesem Konto.


Auswahl des richtigen Depot-Anbieters

Ein Depot bei deiner Hausbank zu eröffnen, ist i.d.R. teurer als ein Online-Depot. Die Transaktionsgebühren für den Kauf und Verkauf von Aktien und/oder Fondsanteilen sollten bei der Depotauswahl ebenso berücksichtigt werden, wie auch das Angebot von Fonds(sparplänen). Ja, es entstehen Kauf- und Verkaufsgebühren, die allerdings von vornherein reduziert werden können. Hinzu kommen weitere Punkte:

  • Kostenlose Depotführung? Hierfür solltest du kein Geld abdrücken müssen.
  • Aktienorders sollten ebenfalls kostenlos sein. Was eine Order im Detail ist, kannst du im Kapitel "Ordertypen" nachlesen.
  • Einlagensicherung? In der EU sind laut Richtlinie 100.000 Euro pro Anleger und Kreditinstitut abgesichert (im Falle einer Insolvenz des Anbieters). Besitzt du mehr, finden wir es klasse, dass du Ted & Toro trotzdem liest, allerdings solltest du nur ein Depot eröffnen, wenn das Institut auch freiwilliges Mitglied im "Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken" ist. Hierbei geht es nur um das Geld, nicht um den Wert deiner Aktien und Fondsanteile, da diese zum Sondervermögen und eben nicht zur Insolvenzmasse gehören (sie bleiben so oder so in deinem Besitz).
  • Unserer Meinung nach geht es jedoch nicht nur darum, den billigsten Anbieter zu finden, sondern auch den Übersichtlichsten – insbesondere für Anfänger. Du kannst gerne auf unserer Webseite "authentische Werbung" unter der Rubrik "Depoteröffnung" nachlesen. "Authentisch" in dem Sinne, dass wir unsere eigenen Erfahrungen mit diesem Depot veröffentlichen und es selbst als Privatanleger nutzen.

Börse

Steuern für angehende Aktionäre

 

Steuern, Steuern, Steuern. Logisch, dass Toro einpennt. Keine Sorge, wir werden uns auf ein paar wesentliche Grundlagen beschränken: Was ist der "Sparerpauschbetrag", eine "Nichtveranlagungsbescheinigung" und die "Abgeltungssteuer"? Mehr braucht der Anfänger erstmal nicht.



Viele Buchrezensionen von uns gibt es hier: Buchtipps