Aktienboss


Aktiensplit


"Alles richtig gemacht! Ich bin echt DER Aktien-Pro!"

  • Der Bulle freut sich, da auf einmal 200 Aktien im Depot liegen, obwohl er ursprünglich nur in 100 Wertpapiere von diesem Unternehmen investiert hat. Er glaubt, dass dieses Unternehmen ihm die weiteren 100 Aktien einfach so schenkt.
  • Findet eine Aktiengesellschaft, dass ihre Aktien so hoch gestiegen sind, dass sich viele Anleger von diesem Kursniveau abgeschreckt fühlen, so können sie ihre Wertpapiere splitten. Beispiel: Vorher gabs eine Aktie zu 80 Euro, jetzt gibts 2 zu 40 Euro.
  • Ob du einen Kuchen halbierst oder in 10 Teile splittest, die Größe des Kuchens bleibt dieselbe. Somit besitzt du nach einem Aktiensplit mehr Wertpapiere, allerdings hast du keinen Vermögenszugewinn. (Sorry Toro...)
  • Trotzdem kann sich der Bulle wahrscheinlich freuen: Oft steigen kurz- bis mittelfristig die Kurse nach Aktienteilungen, da sich von den niedrigeren Preisen nun mehr Anleger angesprochen fühlen und das Investieren beginnen.
  • Es gibt auch den "gefährlichen" und mit äußerster Vorsicht zu betrachtenden umgekehrten Fall: Manche Unternehmen legen ihre Billigaktien im Pennystock-Bereich zusammen. Hier sollte immer der Grund für diese extremen Kursverluste hinterfragt werden. Am besten die Pfoten von solchen Unternehmen lassen.
  • Beispielsweise Apple hat seine Aktien bereits vier Mal gesplittet.

Wenn du Ted & Toro unterstützen möchtest, so schau dir unser Buch an: "Aktien für Anfänger mit Ted & Toro" (seiteninterner Link)


"Tu etwas für deine finanzielle Fitness!"

Aktien für Anfänger