Aktienboss


Anleihen-Varianten


Anleihenvarianten

Wie gesagt, man könnte ein ganzes Buch über das Thema "Anleihen" verfassen, trotzdem wollen wir dir noch ein paar weitere Varianten (neben der Standardanleihe mit festem Zins) vorstellen.

 

Hier haben sich wieder viele fremdsprachliche Begriffe eingebürgert, die wir aber wie immer kurz und knapp erklären wollen.


Standardanleihe

Kennst du ja bereits, auch Festzinsanleihe genannt. Du gibst Geld und erhältst i.d.R. jährlich einen fest vereinbarten Zins. Am Ende der Laufzeit gibts die Kohle zurück.


Nullkuponanleihe

Anleihen bestehen ursprünglich aus einem Mantel, der die Forderung des Gläubigers verbrieft und einem Bogen mit Kupons. Mit diesen Kupons bist du früher zur Bank gerannt und hast sie gegen deine Zinsen eingetauscht. Heute wirst du natürlich alles digital abwickeln.

 

Die Nullkuponanleihe ist ebenfalls eine interessante Geschichte: Du erhältst null bzw. keine Zinsen, dafür bezahlst du aber auch weniger für diese Anleihe, als du am Laufzeitende zurückbekommst. So leihst du dem Emittenten (Herausgeber) z.B. 800 Euro, bekommst aber am Laufzeitende 1000 Euro zurück.

 

Nullkuponanleihe = Zero-Bond (aus dem Englischen).


Wandelanleihen

Etwas vereinfacht: Es handelt sich i.d.R. um Standardanleihen. Der Unterschied: Du kannst innerhalb der Laufzeit deine Anleihe in Aktien des Unternehmens umtauschen bzw. wandeln. Hier kann es allerdings zeitliche Einschränkungen geben etc. Solche Punkte sind den entsprechenden Informationen zu entnehmen.


Floater

Zu Deutsch: "Variabel verzinslichte Anleihe". Hier werden die Zinsen in bestimmten Abständen an die Marktzinsen angepasst, sodass kein eindeutig vorher festgelegter Zinssatz existiert, dieser kann somit variieren. Alleine hier gibts so viele Varianten, wie beispielsweise den "Floor Floater", den "Capped Floater" oder den "Reverse Floater".

 

"Floater-Anleihen" eignen sich auch für Hellseher, die in Zukunft von steigenden Zinsen ausgehen. Hier würde sich die Anleihe anpassen. Wenn du jetzt tatsächlich noch mehr wissen möchtest, geben wir dir einen Link mit auf den Weg: "Finanztip"


Behavioral Finance

Behavioral Finance

 

Du willst definitiv deine Aktienverluste aussitzen? Du glaubst, dass die breite Masse nicht falsch liegen kann? Generell gilt: Es sind sowieso immer die anderen Schuld, falls doch was schief geht! Kommt dir das bekannt vor? Dann lies dich bezüglich psychologischer Fallen beim Investieren schlau. Werde rationaler Investor!



Ein gutes Buch, auch zum Thema "Anleihen": "Finanznachrichten lesen verstehen nutzen" (seiteninterne Buchrezension)