I - Börsenlexikon


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z


Index

Hier: Börsenindex. Ein Börsenindex kann als Barometer eines bestimmten Markts angesehen werden. So zeigt beispielsweise der deutsche Aktienindex (DAX) an, wie sich zusammengefasst die 30 größten Aktiengesellschaften Deutschlands an der Börse entwickelt haben. Der sogenannte Indexstand bzw. Indexwert gibt Auskunft darüber. Dabei sind nicht alle integrierten Aktiengesellschaften gleichgewichtig vertreten. Die Berechnung eines Index kann z.B. von der Marktkapitalisierung der einzelnen Unternehmen abhängig sein.

 

Es gibt verschiedene Indizes (Plural), die sich auf bestimmte Regionen und Branchen beziehen können.


Indexfonds

Indexfonds versuchen einen bestimmten Index, wie z.B. den DAX, möglichst exakt nachzubilden. Um dieses Ziel zu erreichen können einerseits Swap-Geschäfte, andererseits Aktienkäufe des zugrunde liegenden Index durchgeführt werden.

 

Die meisten Indexfonds werden als ETFs (Exchange Traded Funds "börsengehandelte Indexfonds") angeboten.

 

Hier geht es zu unserer ETF-Reihe.


Inflation

Unter der Inflation versteht man den Verlust an Kaufkraft. Die Preise steigen und/oder der Geldwert verringert sich. Man kann sich für das gleiche Geld nach und nach weniger kaufen. Oft sprechen die Menschen dann von dem Gefühl, dass alles teurer wird.

 

Inflation kann durch mehrere Faktoren bedingt sein:

 

a) Geldmengengetriebe Inflation (das Geld verliert an Wert)

Ein Staat kann die "(Bank)Notenpresse" einsetzen, um mehr Geld ins System zu bringen.

Beispiel: Ein Ted & Toro Aktienboss-Shirt kostet 20 Euro. Wird die Geldmenge verdoppelt, so würde es 40 Euro kosten. Es gibt mehr Geld, von dem man sich aber nicht mehr kaufen kann.

 

b) Rohstoffknappheit (Produktpreise werden erhöht, allerdings vermehrt sich nicht das Geld)

Nachfrage-Inflation: Die Nachfrage ist höher als das Angebot = Preiserhöhung

Kosten-Inflation: Benötigte Ressourcen, wie z.B. Öl, werden teurer (Rohstoffverknappung) = Preiserhöhung


Inhaberaktie

Die Aktiengesellschaft vermerkt nicht die Namen der Aktionäre, sie sind ihr unbekannt. Das gilt allerdings nicht zwangsläufig für Big-Business-Großaktionäre. Inhaberaktien werden in der Regel mit "Inh." abgekürzt.

 

siehe "Aktie"


Investor Relations

Die "Investor Relations" sind ein Teilbereich der Unternehmenskommunikation mit der Presse und den Aktionären.


IPO - Initial Public Offering

Wagt ein neues Unternehmen den Gang an die Börse, so spricht man vom IPO Initial Public Offering ("Börsengang").

 

Möchtest du mehr und anfängerfreundlich über die Börse wissen? Bitteschön: "DAX, Aktien und Börse"


ISIN

Bei der ISIN (International Securities Identification Number) handelt es sich um eine Zahlen- und Buchstabenkombination, die zur internationalen Identifikation von Wertpapieren dient.


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z