P - Börsenlexikon


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z


Parkett

Das traditionelle Handeln findet auf dem sogenannten Börsenparkett statt. Die Händler sind zu bestimmten Zeiten auf dem Parkett anzutreffen, um aktiven Handel zu betreiben. Man spricht auch von "Präsenzbörsen".


Pennystock

Pennystocks sind "Billig-Aktien", deren Wert im Cent-Bereich liegen. Im Euro-Raum bedeutet das < 1 Euro, in der USA hingegen < 5 USD.

 

Möchtest du mehr dazu wissen, auch was die Risiken dieser Aktien betrifft? Gibt es hier!


Performanceindex

Von Aktiengesellschaften ausgeschüttete Dividenden fließen in den Index, sprich sie werden nicht abgezogen, wie beim Kursindex.


Preisindex

siehe "Kursindex"


Price-Earnings-to-Growth-Ratio

Das PEG, zu Deutsch "Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis" wird als Kennzahl genutzt, um zu überprüfen, ob der Aktienkurs von den zu erwartenden Gewinnen entkoppelt oder eher fair bewertet ist.

 

Rechnung:

PEG > 1 => überbewertet

PEG < 1 => unterbewertet

PEG = 1 => fair bewertet

 

Diese Kennzahl kann (wohlgemerkt "kann") insbesondere bei neuen Wachstumsunternehmen verdeutlichen, dass die alleinige Betrachtung des KGVs oft zu falschen Schlussfolgerungen führt.

 

Die entsprechenden Artikel zu den Kennzahlen findest du hier: "Kurs-Gewinn-Verhältnis"


Price Return Index

siehe "Kursindex"


Primärmarkt

Wenn du Aktien "zeichnest", dann ist damit gemeint, dass du als Anleger das erste Mal frisch herausgegebenen Aktien an der Börse erwirbst. Diese Wertpapiere wurden noch nicht (virtuell) hin- und hergereicht, wie es auf dem Sekundärmarkt der Fall ist.

 

Hier gehts zu unserer Dummie-Reihe "DAX, Aktien und Börse".


Putzfrauenhausse


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z