Q – Börsenlexikon


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z


Qualitätsunternehmen

Unter einem Qualitätsunternehmen wird das Folgende verstanden: Starke Substanz, hohe Eigenkapitalquote, moderate Verschuldung (Fremdkapitalquote), relativ krisenfest, stabile Erträge, Preissetzungsmacht, relative Unabhängigkeit von z.B. Zulieferern, hohe Markteintrittsbarrieren (schwer zu "kopieren") und wenig Konkurrenz. Sehr bekannte und börsennotierte Qualitätsunternehmen sind beispielsweise Johnson & Johnson, Procter & Gamble und Coca Cola.


Quellensteuer

Quellensteuer

Hierunter wird eine Steuer verstanden, die direkt an einer Auszahlungsquelle abgezogen wird. Diese Quelle kann beispielsweise auch ein anderes Land sein (Quellenstaat). Besitzt du Aktien ausländischer Gesellschaften, so kommt es im Falle von Ausschüttungen zur Doppelbesteuerung (sowohl der ausländische Quellenstaat als auch das deutsche Finanzamt möchten etwas vom Speck abhaben).

 

Möchtest du mehr wissen, auch zur Thematik der anrechenbaren und rückforderbaren Quellensteuer, so kannst du auch direkt zu unsererm Artikel springen: Doppelbesteuerung bei Aktien


A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z