Aktienboss


Behavioral Finance


"Mein Bankberater und mein Kumpel haben gesagt, dass die Aktien gut sind!"

Börsenpsychologie
  • Die Behavioral Finance-Theorie beschäftigt sich mit psycholgischen Aspekten und Fallen beim Investieren, hierzu zählt selbstverständlich auch die Verantwortungsabgabe bei Aktienverlusten (siehe Toro).
  • Jeder Mensch kann sowohl privat als auch beim Investieren in diese Fallen tappen. Die Bestätigungsfalle ist beispielsweise dafür verantwortlich, dass wir (unbewusst) nur noch Informationen wahrnehmen, die unser ohnehin schon getroffenes Urteil bestätigen.
  • Wenn du glaubst, dass du der beste Autofahrer bist und locker die Arbeit deines überbezahlten Chefs miterledigen könntest, dann ist möglicherweise die Selbstüberschätzungsfalle der Grund für diese Wahrnehmung. Beim Investieren verhindert auch sie eine objektive Auseinandersetzung mit bereits getroffenen Entscheidungen.

Behavioral Finance

Aktiensplit

 

Toro bekommt mal wieder sein Finanzhorn, nachdem sich auf einmal die Aktien eines seiner Unternehmen im Depot verdoppelt haben. Er glaubt, dass ihm die Aktiengesellschaft ein Geschenk gemacht hat. Ob das stimmt und was ein Aktiensplit überhaupt ist, erfährst du in dieser Lektion.



Du willst lesen, lesen, lesen? Bitteschön: Buchtipps