Investmentbücher


Cashflow Quadrant: Rich Dad, Poor Dad

von Robert T. Kiyosaki*


"Gegen Hamsterräder!" (und Unterdrückung!)

Cashflow Quadrant

"Sind Sie finanziell unabhängig? `Cashflow Quadrant´ ist für Sie geschrieben, wenn Sie vor der Entscheidung stehen, welchen Weg Sie in finanzieller Hinsicht künftig einschlagen wollen."

 

Der erste Satz in diesem "Wall-Street-Bestseller" klingt für die meisten Menschen ohne Erbschaft, Vitamin B oder Lottogewinn etwas lebensfremd und fast schon böse. Das ging uns vor einigen Jahren nicht in Bezug auf dieses Buch genauso. "Finanzielle Unabhängigkeit, typisches Vokabular von oben herab reicher Schnösel....!" Und genau diese menschlich allzu verständliche Perspektive ist leider (oder eher "zum Glück") viel zu schwarz-weiß.

 

Um das zu verstehen, muss man zumindest mal eines seiner Füßchen auf die Schwelle einer neuen Welt setzen, die so gar nicht in der Schule oder sonstigen (öffentlichen) Bildungsinstitutionen vermittelt wird, so der Autor. Diese unterschiedlichen Welten werden in Kiyosakis Werk über seinen reichen, jedoch normal gebildeten "Ersatzvater" (Rich Dad) und seinen leiblichen Vater mit hohem Bildungsstand (Poor Dad) symbolisiert. Die Welt des "Rich Dads" hat auch nicht zwangsläufig viel mit "Bling Bling" zu tun. Es geht um Mut, die Frage danach was "Sicherheit" überhaupt bedeutet und wieso du Gefahr läufst, dein ganzes Leben lang im Hamsterrad mitzulaufen.


Vorweg: Der Autor versucht nicht jedem Menschen glaubhaft zu verkaufen, dass man "mal eben" finanziellen Reichtum erlangt. Cashflow Quadrant ist auch kein Buch, dass unreflektiert die These aufstellt, dass man mit Hauptschulabschluss Astronaut werden kann (als Beispiel ;)).

 

Es werden somit keine unmöglich erreichbaren Träume an den Mann/die Frau gebracht, Kiyosaki versucht allerdings, dir die Augen in vielerlei Hinsicht zu öffnen:

  • Punkto "Hauptschulabschluss": Es ist keine Frage der erhaltenen Bildung, ob du finanziell unabhängig wirst! Auf einen hohen Uniabschluss folgt nicht zwangsläufig ein hohes Einkommen. Und falls doch, so ist auch das nicht mit finanzieller Freiheit gleichzusetzen. Was glaubst du, wie viele Menschen mit hohen Einkommen pleite sind, sobald sie arbeitslos werden? Teures Haus, teures Auto und die Bank im Nacken....

  • Der Cashflow-Quadrant ergibt sich über die vier möglichen Tätigkeitsfelder: Angestellter (Employee), Selbstständiger (Self-Employed), Geschäftsinhaber (Business Owner) und Investor. Im Kern geht es um die Frage, ob es nicht noch bessere Alternativen gibt, bei denen du eben nicht nur deine Arbeitskraft und Zeit gegen Geld tauschst (typisches Angestelltenverhältnis). Sei auf mehreren Feldern tätig! Auf unsere Seite bezogen bedeutet das: "Fang das Investieren an!" So früh wie möglich ja, auch nur mit 25 Euro! Wenn du einen Schneemann baust und Kugeln rollst, so beginnst du auch klein. Wozu sich eine kleine Schneekugel beim Rollen entwickelt, weißt du ja selbst ähnlich verhält sich das beim langfristig orientierten Investieren.

Einige von Kiyosakis Beispielen sind manchmal leider etwas zu hoch gegriffen und USA-lastig. Klar kannst du Lizenzen wie McDonalds verkaufen, klar kannst du eine eigene Aktiengesellschaft gründen und die Wertpapiere verscherbeln bei solchen Themen darfst du lächeln und weiterlesen, denn im Kern ist das Buch als Augenöffner (auch für Börsendummies) super geeignet.

Rich Dad Poor Dad

Du lernst hier nichts Konkretes über das Investieren, Aktien oder die Börse, du wirst allerdings viele deiner Einstellungen zum Thema "Finanzen" positiv überdenken müssen. Man kann dieses einfach verfasste Buch auch gut nebenher lesen: Lern eine neue Welt kennen! [334 Seiten]

 

Möchtest du lieber direkt (ohne "Augenöffner-Buch") etwas über das Investieren mit Aktien lernen, so empfehlen wir dir "Aktien für Anfänger mit Ted & Toro" oder "Aktien für Dummies". Am besten kaufst du einfach alle Schinken! ;)



*Klickst du auf das Buch, so wirst du zu Amazon weitergeleitet. Falls du es kaufst, erhalten Ted, Toro & Tobi eine kleine Provision, was das Buch für dich aber nicht teurer macht. :)