Aktien für Dummies


Wir haben nur ein großes Ei!

Inhalt

  • Ein Ei kann mal faul sein, alle sind es aber nicht.
  • Diversifikation: Kein Unternehmen ist vor Insolvenz geschützt streue deine Risiken.

"Was habt ihr Monster getan!?!"

Nicht alle Eier in einen Korb legen

Toro wurde von Ted zum Einkaufen von Frühstückseiern geschickt. Wer hätte gedacht, dass in unserem Bullen ein Sparfuchs und ein kleines Raubtier steckt? So stibitzte er wieselgleich der Straußenmutter das Ei unter ihrem warm befederten Hintern weg.

 

Auch wenn dieses eine große Ei locker für beide ausgereicht hätte, so ist es leider faul und stinkt zum Himmel. Nun haben sie gar nichts zum Frühstücken.


Lege niemals alle Eier in einen Korb!


Diversifikation

"Und was hat das jetzt mit Aktien zu tun?"

 

Wir sind uns ziemlich sicher, dass du schon verstanden hast, worauf wir hinauswollen. Wenn nicht, dann ein weiterer Vergleich zum Thema `Diversifikation´ (Verteilung von Risiken auf mehrere Risikoträger, hier Aktien).

 

Ein Ei kann faul sein oder kaputt gehen, logisch. Also streust du dieses Risiko auf mehrere Eier, denn die Wahrscheinlichkeit, dass alle faul sind, ist nicht besonders groß vorausgesetzt, du kaufst prinzipiell keine abgelaufene Ware.

 

Schauen wir uns dein Gebiss an, so wird schnell ersichtlich, dass selbst die Natur dieses einfache, aber geniale Prinzip verfolgt.


"Ich wette 10.000 Euro darauf, dass dieser Zahn lebenslang hält!"

Diversifikation

Natürlich erfreust du dein Umfeld mit einem weißen Strahlen! Aber es ist doch beruhigend zu wissen, dass sich der ein oder andere Zahn auch mal verabschieden darf, ohne dass direkt auf Puddingnahrung umgestiegen werden muss.

 

Bei Aktien verhält sich das ähnlich. Besitzt du nur eine Aktie, so gehst du gleichzeitig ein zu großes Risiko ein. Kein Unternehmen ist zu 100% vor schlimmen Skandalen oder der Pleite geschützt. Selbst Coca Cola nicht! Besitzt du jedoch mehrere verschiedene Aktien von guten Unternehmen, so ist die Wahrscheinlichkeit eines Totalausfalls deines Aktienkorbes fast null.

 

Konzentriere dich nicht nur auf freshe Hipster-Unternehmen! "Langweilige" und alte Aktiengesellschaften sind oft sehr solide.


Börse Startup

"YOLO Leute, aber warum redet ihr von Hipstern?!

 

Ted würde darauf eine rhetorische Gegenfrage stellen, wer denn bitte Hipster mag. Hier wurde dieser Begriff allerdings nur symbolisch für relativ kurzweilige Szeneerscheinungen genutzt. Und das auch lediglich im Vergleich zu langfristigen Aktienanlagen. Wir sind natürlich völlig vorurteilsfrei und wollen niemandem auf den Jutebeutel treten.

 

Als Aktionäre begrüßen wir übrigens sämtliches Konsumterrorverhalten. Ja, kauf dir am besten jedes Jahr aufs Neue den teuersten und aktuellsten Couch-Computer, am besten mit Äpfelchen drauf. Du brauchst es doch auch, also: Gönn dir!


Kaufe, wenn Blut durch die Straßen fließt

Blutige Bären bedeuten baldiges Bares!

 

Dass Bullen und Bären irgendetwas mit der Börse zu tun haben, das wusstest du ja vielleicht bereits. Aber was Bares bzw. Geld mit blutigen Bären zu tun hat, verstehst du noch nicht? Na dann guck dir doch die 3. Lektion an. "Was ist ein Crash und wie verhalte ich mich", sollte vorm Investieren einmal durchdacht werden.



Ein inhaltlich sehr gutes Buch zum Thema der Diversifikation: "Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs"