Aktienboss


Doppelbesteuerung bei Aktien


"Bitte weiterreichen!"

  • Der arme Bulle – von der einst stattlichen Dividende kommt nur noch ein Kupferkrümel bei ihm an. Hoffentlich weiß er, dass er sich die Scheine bei Bedarf zurückholen kann?!
  • Erhältst du Dividenden von ausländischen Aktiengesellschaften, kann es zur Doppelbesteuerung kommen: a) Quellensteuer des jeweiligen Landes und b) deutsche Abgeltungssteuer
  • Doppelbesteuerungsabkommen mit den jeweiligen Ländern sollen eine "Überbesteuerung" verhindern, da du als deutscher Aktionär eigentlich nur eine 25%ige Abgeltungssteuer (+ Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer) abdrücken musst.
  • Es gibt Länder, die keine Quellensteuern auf Dividendenzahlungen erheben (wie beispielsweise Großbritannien), hier musst du lediglich die deutsche Abgeltungssteuer zahlen. Die USA wiederum behält eine 15%ige Quellensteuer ein, bevor das deutsche Finanzamt ebenfalls zuschlagen kann.
  • Besitzt du Nestlé-Aktien und freust dich über die Dividende, so tritt die Quellensteuer der Schweiz mit 35% in Kraft. Erhältst du Ausschüttungen von 100 Euro, so zahlst du in der Schweiz 35 Euro an Steuern und nochmals in Deutschland 10 Euro. Warum das so ist, kannst du bei Bedarf im ausführlichen Artikel nachlesen

Du hast Geschmack und stehst auf Ted & Toro? Besuch doch unseren "Boss-Shop"!